AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Verbraucher

für shop.heimerle-meule.eu

Stand 02/2018

 

 

 

 

1.         Geltungsbereich

 

1.1         Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen, die mit Verbrauchern (vgl. Ziff. 1.3), im Zusammenhang mit der Bestellung von Waren, die über unseren Online-Shop (https://www.shop.heimerle-meule.eu) abgewickelt werden.

 

1.2         Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Kunden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in einem der nachfolgenden Länder haben und im selben Land eine Lieferadresse angeben können: Deutschland (Festland); von der Versendung ausgenommen sind die deutschen Inseln, Bestellungen können hier nur mit der Versandart Selbstabholung oder Einlagerung angenommen werden.

 

1.3         Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der geordneten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit umgerechnet werden kann.

 

 

2.         Vertragspartner, Kundendienst

 

Der Vertrag kommt mit der Heimerle + Meule GmbH zustande. Weitere Informationen zu uns finden Sie im Impressum. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter der Telefonnummer 07231/940-0, sowie per E-Mail unter info@heimerle-meule.com.

 

 

3.         Verhaltenskodizies (konfliktfreies Material / code of conduct)

 

Zur Aufarbeitung, Bearbeitung und Weiterverarbeitung nehmen wir grundsätzlich nur „konfliktfreies Material gemäß den Bestimmungen der conflict-free Sourcing Initiative (cfsi; siehe auch www.responsiblemineralsinitiative.org) an. Dies betrifft alle gold-, wolfram-, zinn- und tantalhaltigen Materialien. Folgenden Verhaltenskodizes haben wir uns unterworfen: Der „Politik der Heimerle + Meule GmbH zur Lieferkette von Gold“, dem „code of conduct“  der Fachvereinigung Edelmetalle und der „Politik der Heimerle + Meule GmbH zu Gesetzen, Menschenrechten, Umwelt und Gesundheit" (siehe auch http://www.heimerle-meule.com/de/online-spezial/downloads/allgemein/).

 

 

4.        Mitwirkungspflichten

 

In bestimmten Fällen sind wir zur Identifizierung unseres Vertragspartner und eines etwaigen wirtschaftlichen Berechtigten aufgrund gesetzlicher Vorschriften (z.B. nach dem Geldwäschegesetz und Abgabenordnung) verpflichtet. In diesem Fall sind Sie wiederum gesetzlich zur Mitwirkung, insbesondere durch Vorlage von amtlichen Ausweisdokumenten, ggf. weiterer notwendiger Informationen und Unterlagen, verpflichtet. Ergebende Änderungen im Laufe der Geschäftsbeziehung sind uns unverzüglich anzuzeigen. Aus Sicherheitsgründen behalten wir uns unabhängig von den gesetzlichen Vorschriften vor, eine Identitätsprüfung unserer Kunden vorzunehmen.

 

 

5.        Bestellvorgang und Vertragsabschluss, Benutzerkonto

 

5.1     Die Einstellung der Produkte in den Online-Shop ist eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe einer Kundenbestellung. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, in dem Sie einen Artikel in der gewünschten Anzahl in den virtuellen Warenkorb legen und dort die Bestellung durchführen und wir die Bestellung durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder Rechnung annehmen.

 

Wir behalten uns das Recht vor, Bestellungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder nur unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Vorkasse) zuzulassen.

 

5.2     Aus Sicherheitsgründen ist jeder Bestellvorgang auf einen maximalen Bestellwert (Bruttokaufpreis inkl. Mehrwertsteuer, ohne Nebenkosten) in variabler Höhe beschränkt, der automatisch bei Überschreiten des jeweiligen Wertes angezeigt wird.

 

5.3     Die Bestellung im Warenkorb erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst müssen Sie ein Produkt aussuchen, indem Sie es anklicken. Sie können dann das ausgesuchte Produkt in seiner Anzahl ändern oder ganz löschen. Die Bestellung erfolgt durch das Auswählen eines Produkts in der gewünschten Anzahl und das Einlegen in den Warenkorb durch das Anklicken des Buttons „IN DEN WARENKORB“.

 

Sie können entweder durch das Anklicken des Buttons „WARENKORB“ die gewünschte Anzahl der ausgewählten Produkte abändern oder löschen oder den Bestellvorgang durch das Anklicken des Buttons „ZUR KASSE GEHEN“ fortsetzten.

 

Nach dem Klicken des Buttons „WARENKORB“ erscheint eine Übersicht, anhand derer Ihnen noch einmal alle Details zur Bestellung zur Überprüfung angezeigt werden. Falls Sie Einzelheiten Ihrer Bestellung noch korrigieren bzw. ändern wollen, haben Sie auf dieser Seite noch die Möglichkeit, die ausgesuchten Produkte in ihrer Anzahl zu ändern oder ganz zu löschen oder Ihre Bestellung auch noch abzubrechen.

 

Durch Anklicken des Buttons „ZUR KASSE GEHEN“ setzen Sie den Bestellvorgang fort und gelangen auf die Seite „Persönliche Angaben“. Auf der Seite „Persönliche Angaben“ müssen Sie als zwingende Angaben Ihren Namen, Ihre Adresse sowie Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Ferner können Sie bei Bedarf freiwillige Informationen eingeben.

 

Sie können die eingegebenen Daten als Kundenkonto anlegen, um bei späteren Einkäufen nicht nochmals diese Daten angeben zu müssen, sondern dann bereits über Ihr angelegtes Kundenkonto komfortabler einkaufen zu können. Durch Anklicken des Buttons „WEITER“ gelangen Sie auf die Seite „Zahlung und Versand“. Durch Klicken des Buttons „WEITER“ gelangen Sie auf die Seite „Kauf abschließen“. Hier müssen Sie das entsprechende Feld anklicken, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung akzeptieren.

 

Optional haben Sie die Möglichkeit, eine andere Lieferadresse als die Rechnungsadresse anzugeben. Es erscheint auch eine Übersicht, anhand derer Ihnen noch einmal alle Details zur Bestellung zur Überprüfung angezeigt werden. Falls Sie Einzelheiten Ihrer Bestellung noch korrigieren bzw. ändern wollen, haben Sie auf dieser Seite noch die Möglichkeit, die ausgesuchten Produkte in ihrer Anzahl zu ändern oder ganz zu löschen oder Ihre Bestellung auch noch abzubrechen.

 

Erst durch Anklicken des Bestellbuttons „JETZT KAUFEN“ führen Sie Ihre Bestellung verbindlich durch. Bis zum Anklicken des Buttons „JETZT KAUFEN“ können Sie den Bestellvorgang auch jederzeit durch Schließen des Browsers bzw. Verlassen unseres Onlineshops bzw. unserer Webseite abbrechen.

 

Nach Anklicken des Buttons „JETZT KAUFEN“ kommt der Vertrag noch nicht allein mit dem Eingang der Bestellung bei uns zustande. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Eingangsbestätigung per E-Mail von uns, in der auch noch einmal alle Details zum Kauf aufgeführt sind. Bedingung für einen wirksamen Vertragsschluss ist stets, dass wir nach dieser Eingangsbestätigung-E-Mail gesondert eine Auftragsbestätigung oder Rechnung zusenden.

 

5.4     Unsere Warenpräsentation im Online-Shop für Edelmetalle umfasst ausschließlich Edelmetalle, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die wir keinen Einfluss haben und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können, sowie entsprechendes Zubehör (z.B. passende Etuis). Aus diesem Grund besteht aufgrund gesetzlicher Ausnahmevorschrift (§ 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB) auch für Fernabsatzverträge mit Verbrauchern kein Widerrufsrecht des Verbrauchers. Ihre Bestellung wird also unmittelbar mit Zugang bei uns verbindlich und kann von Ihnen nicht widerrufen werden.

 

5.5     Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

 

5.6     Sie haben die Möglichkeit, im Online-Shop ein persönliches Benutzerkonto anzulegen, indem Sie sich als Kunde registrieren. Die dabei abgefragten Daten und ein von Ihnen frei wählbares Passwort werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften von uns verarbeitet. Über den Benutzerbereich stehen Ihnen, je nach Verfügbarkeit und näherer Beschreibung im Online-Shop, verschiedene Funktionalitäten (z.B. Bestellhistorie, Datenverwaltung, ggf. Wertlagerübersicht) als unverbindlicher Service zur Verfügung.

 

Wir sind jederzeit berechtigt, im Benutzerbereich angebotene Funktionalitäten abzuändern, zu erweitern, einzuschränken oder ganz einzustellen sowie, insbesondere bei Missbrauchsverdacht, Benutzerkontos einzelner Kunden vorübergehend oder dauerhaft zu sperren.

Der Benutzerbereich ist nur über Ihr vertrauliches Passwort zugänglich. Erklärungen und Handlungen, die nach Anmeldung mit dem Passwort unter Ihrem Namen abgegeben bzw. begangen werden, können Ihnen auch dann zuzurechnen sein, wenn Sie hiervon keine Kenntnis haben. Eine Zurechnung erfolgt insbesondere dann, wenn Sie Dritten (auch Familienangehörigen) vorsätzlich oder fahrlässig Zugang zu Ihrem Passwort oder Ihrem Benutzerbereich verschaffen. Um Missbrauch zu vermeiden, sind Sie daher verpflichtet, das Passwort streng vertraulich zu behandeln, es für Dritte unzugänglich aufzubewahren und sich nach jeder Sitzung vom Benutzerbereich abzumelden. Bei Missbrauchsverdacht, insbesondere wenn Sie eine Bestätigung über eine von Ihnen nicht autorisierte Bestellung oder Anfrage erhalten, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit uns in Verbindung und ändern Ihr Passwort. Im Streitfall gelten zu unseren Gunsten Beweiserleichterungen nach den Grundsätzen des Anscheinsbeweises.

 

 

6.       Versand, Versandkosten, Abwicklung

 

6.1       Wir versenden nur an Lieferadressen innerhalb von Deutschland.

 

6.2     Wir liefern ausschließlich innerhalb des in Ziffer 1.2 genannten Liefergebietes, und zwar zu den in unserem Online-Shop unter der Rubrik „Versandkosten“ aufgeführten Bedingungen und Kosten. Derzeit besteht die Möglichkeit der versicherten Lieferung durch ein Transportunternehmen (Versanddienstleister oder Wertkurier) an eine von Ihnen angegebene Lieferadresse auf dem deutschen Festland (Versand) oder der kostenfreien persönlichen Abholung (Selbstabholung).

 

6.3     Die Kosten des Versands können Sie im Detail im Online-Shop unter der Rubrik „Versandkosten“ einsehen. Die Versandkosten werden pro Bestellung berechnet und fällig, eine gemeinsame Versendung mehrerer Bestellungen als eine Packeinheit ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Sie finden dazu in der jeweiligen Artikelbeschreibung Informationen, ob wir das gewünschte Produkt gerade vorrätig haben. Wir berechnen Ihnen zusätzliche Versandkosten, die abhängig vom Gewicht der Ware und der Lieferadresse berechnet werden.

 

6.4     Der Versand der Ware erfolgt per Kurierdienst (OPExx Karlsruhe GmbH). Das Versandrisiko tragen wir.

          Sobald der Rechnungsbetrag Ihrer Bestellung vollständig und ordnungsgemäß bezahlt ist (Ziffer 7), veranlassen wir die Ablieferung der Ware gemäß der von Ihnen gewählten Versandart (Versand oder Selbstabholung). Hierüber erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail (Versandbestätigung).

 

6.5     Im Falle der Lieferoption „Versand“ und einem Nettowarenwert unter EUR 5.000,00 erfolgt die Lieferung der Ware per Versanddienstleister an die vereinbarte Adresse (Privatwohnung oder Firma laut Bestellung bzw. Zahlungsbestätigung), und zwar durch Übergabe an eine dort angetroffene, nach den Umständen zum Empfang von Sendungen ermächtigte und zur Quittierung des Empfangs bereite Person. Bei Firmenadressen erfolgt die Zustellung über die übliche Postannahmestelle der betreffenden Firma. Die Lieferung an ein Postfach, eine Packstation o. ä. ist nicht möglich. Bei Selbstabholung ist Erfüllungsort der Sitz der Heimerle + Meule GmbH in Pforzheim.

 

6.6     Ziffer 6.5 gilt entsprechend bei Lieferungen mit einem Nettowarenwert ab EUR 5.000,00, jedoch erfolgt die Lieferung hier durch einen auf den Valorenversand spezialisierten Dienstleister (Wertkurier). Bei Privatadressen (nicht jedoch bei Firmenadressen) muss sich die Empfangsperson durch amtlichen Lichtbildausweis und ggf. schriftliche Vollmacht legitimieren (siehe Absatz (3)). 

 

6.7     Bei der Lieferung per Wertkurier an Privatadressen und bei der Selbstabholung erfolgt die Übergabe nach Legitimationsprüfung der Empfangsperson. Die Legitimationsprüfung erfolgt in der Regel durch Vorlage eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises (insbes. Personalausweis oder Reisepass) des Kunden. Bevollmächtigte benötigen zusätzlich einen eigenen amtlichen Lichtbildausweis und eine schriftliche, d. h. vom Kunden unterschriebene, Vollmacht. Es ist das jeweilige Originaldokument oder eine amtlich beglaubigte Fotokopie vorzulegen. Legitimationsprüfungen aufgrund gesetzlicher Vorschriften bleiben hiervon unberührt.

 

6.8     Sofern bei der Lieferoption „Versand“ an der von Ihnen angegebenen Lieferadresse keine empfangsberechtigte Person angetroffen wird, hinterlässt oder übersendet Ihnen das von uns eingesetzte Transportunternehmen eine schriftliche Benachrichtigung mit weiteren Hinweisen, insbesondere zum Datum eines erneuten Lieferversuchs, ggf. den Möglichkeiten einer Kontaktaufnahme zwecks Terminabsprache und/oder dem Ort einer Hinterlegung zur Abholung. Sollte die Auslieferung der Ware aus von uns nicht zu vertretenden Gründen scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten; ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet. Unsere gesetzlichen Rechte, insbesondere auf Ersatz von Mehraufwendungen, bleiben unberührt.

 

6.9     Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

 

 

7.         Preise, Bezahlung

 

7.1     Sämtliche Preise verstehen sich in Euro (EUR), beinhalten die gesetzlichen Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Alle Preisangaben beziehen sich jeweils auf die angegebene Stückzahl bzw. Menge. Sie verstehen sich in EURO und zzgl. der in Ziffer 7.3 genannten Nebenkosten.

 

7.2     Als Zahlungswege stehen Ihnen zur Verfügung: Banküberweisung, Barzahlung bei Abholung.

 

7.3     Der Rechnungsbetrag ist sofort mit Vertragsschluss zur Zahlung fällig. Die Zahlung muss innerhalb von 3 Tagen (ohne Samstage sowie Sonn- und Feiertage) erfolgen und zwar durch endgültige und vorbehaltlose Gutschrift auf unserem Konto bei der Vorkasse oder (erfüllungshalber) durch eine erfolgreiche Autorisierung über den jeweiligen Zahlungsdienstleister bei anderen Zahlungsarten. Wir behalten uns vor, Zahlungen unter bestimmten Umständen (z.B. Zahlung seitens Dritter) einer genaueren Prüfung zu unterziehen und ggf. abzulehnen. Das Konto Ihrer Kreditkarte bzw. Zahlungsdienstleisters wird nicht vor Veranlassung des Versands gemäß Ziffer 4 belastet. Wir nennen Ihnen unsere Bankverbindungen in der Auftragsbestätigung / Rechnung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

 

7.4     Wenn Sie anders als durch Vorkasse bezahlen, wird eine zusätzliche Zahlungsgebühr in Höhe von 2% des (Brutto-) Gesamtkaufpreises einschließlich aller sonstigen Kosten (für Versand oder Einlagerung) fällig. Aufgrund der von Ihnen gewählten Zahlungsart können außerdem weitere Kosten anfallen, die Ihnen oder uns von dritter Seite berechnet werden und auf die wir keinen Einfluss haben (z.B. SEPA-Gebühren bei Auslandskonten, Kosten für Chargebacks). Derartige Kosten haben Sie zu tragen und uns gegebenenfalls zu erstatten.

 

 

8.         Lieferbedingung, Gefahrenübergang, Selbstbelieferungsvorbehalt

 

8.1     Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dem Kunden dies nicht unzumutbar ist.  

 

8.2     Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, so teilen wir dem Kunden dies in der gesonderten Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

 

8.3     Die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Beschädigung oder des zufälligen Verlusts der gelieferten Ware geht in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an den Kunden ausgeliefert wird oder der Kunde in Annahmeverzug gerät. In allen anderen Fällen geht die Gefahr, sofern wir nur die Versendung schulden, mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

 

8.4     Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit einem Rohstoff oder Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden (z. B. aufgrund höherer Gewalt wie insbesondere Streik, Krieg und Naturkatastrophen), sind wir für die Dauer der Hinderung von unseren Leistungspflichten befreit oder können vom Vertrag zurücktreten. Ggf. bestehende, verbindliche Lieferfristen verlängern sich dann entsprechend. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen den ggf. von Ihnen bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstatten.

 

 

9.       Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

 

9.1     Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, die Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Der Kunde ist zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht.

 

9.2     Als Käufer darf der Kunde ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn die Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag herrühren.

 

 

10.         Eigentumsvorbehalt

 

10.1       Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

10.2     Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch für Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Kunde bereits im Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehenden Rechte hinzuweisen.

 

 

11.         Sachmängelgewährleistung

 

11.1     Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere gem. §§ 434 ff. BGB.

 

Wir können die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

 

11.2     Eine Garantie gilt nur dann als von uns übernommen, wenn wir schriftlich eine Eigenschaft als „rechtlich garantiert“ bezeichnet haben.

 

 

12.       Haftung

 

12.1   Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf unserer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages vertragsnotwendig ist.

 

12.2   Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

12.3   Die Einschränkungen der Ziffern 12.1 und 12.2 gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

12.4   Die sich aus den Ziffern 12.1. und 12.2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Das gleiche gilt, soweit wir und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

 

13.       Transportschäden

 

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so möge der Kunde solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller reklamieren und bitte unverzüglich Kontakt zu uns aufnehmen. Die Versäumung einer solchen Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Ansprüche des Kunden und deren Durchsetzung, insbesondere Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Der Kunde hilft uns aber unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

 

14.       Widerrufsrecht

 

14.1   Ist der Kunde Verbraucher, steht ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht gem. der nachstehenden Belehrung zu. Die Ausnahmen für ein Widerrufsrecht sind in Ziff. 14.2 geregelt. In 14.3 befindet sich ein Muster-Widerrufsformular.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Heimerle  + Meule GmbH,  Dennigstraße 16, 75179 Pforzheim, per Email an  info@heimerle-meule.com, Tel. +49 (0) 7231-940-0, Fax +49 (0) 7231-940-2521) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

14.2   Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

 

Das Widerrufsrecht besteht weiter nicht bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

Das Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können, insbesondere Dienstleistungen im Zusammenhang mit Aktien, mit Anteilen an offenen Investmentvermögen im Sinne von § 1 Abs. 4 des Kapitalanlagegesetzbuchs und mit anderen handelbaren Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Geldmarktinstrumenten.

 

14.3   Über das Muster-Widerrufsformular informieren wir nach den gesetzlichen Regelungen wie folgt:

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Muster-Widerrufsformular

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück:

 

An Heimerle  + Meule GmbH,  Dennigstraße 16, 75179 Pforzheim, per Email an  info@heimerle-meule.com, Tel. +49 (0) 7231-940-0, Fax +49 (0) 7231-940-2521):

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

Datum

-----------------

(*) Unzutreffendes streichen.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

15.       Vertragstextspeicherung

 

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf unserer Seite einsehen und downloaden.

 

16.       Urheberrechte

 

Wir haben an allen Bildern, Filme und Texten, die auf unserer Webseite veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

 

17.       Online-Streitschlichtungsplattform

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

 

18.       Schlussbestimmungen

 

18.1   Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn der Kunde die Bestellung als Verbraucher abgegeben hat und zum Zeitpunkt der Bestellung seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land hat, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

 

18.2   Für die örtliche und die internationale Zuständigkeit gelten die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

 

18.3   Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.